Profil

Mit seiner fast 50-jährigen Historie gehört der Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik heutzutage zu den weltweit führenden Instituten im Bereich Hochfrequenztechnik.

Elektrotechnik im Mikrowellen- und Millimeterwellenbereich über die THz-Technik bis in den Bereich der Photonik/Lasertechnik hinein ist der Lehr- und Forschungsbereich des LHFT. Das Team des LHFT deckt dabei die gesamte Breite vom Bauteil, über die Submodule bis hin zum kompletten System ab.

Die Forschungsgebiete des LHFT bilden die Grundlage für viele aktuelle Innovationsbereiche und Anwendungen in den Bereichen Medizin, Verkehr, Haushalt und Industrie. Bildgebende Radarsysteme, die Breitbandkommunikation, Funkortungssysteme, drahtlose Sensorik, RFID sowie Systeme der Photonik wie sie am LHFT entwickelt werden, begleiten uns im täglichen Leben. Sie unterstützen z. B. die medizinische Diagnose und Therapie, machen den Verkehr sicherer, finden Einsatz in neuen intelligenten Werkstoffen und Struktursystemen, navigieren autonome Fahrzeuge und sind Schlüsseltechniken um Prozessabläufe zu optimieren, die Umwelt zu schonen und um Energie zu sparen.

Unser Ziel ist es den Studierenden Kenntnisse und Fertigkeiten in diesen wichtigen Technologiebereichen zu vermitteln. Mit unseren Partnern im Industrie- und Forschungsbereich wollen wir die Zukunft mit exzellenter Grundlagenforschung und pfiffigen Produkt-Innovationen an vorderster Front gestalten.

Über 1000 betreute Studien- und Diplomarbeiten, 50 Dissertationen und mehr als 750 Publikationen sowie über 100 erteilte Patente sind unsere Basis und Visitenkarte. Darüber hinaus wurden die Arbeiten am Lehrstuhl mit zahlreichen nationalen und internationalen Forschungspreisen ausgezeichnet.

 

Auszeichnungen und Preise:

Die Forschungsarbeiten am Lehrstuhl werden dank ihrer Qualität regelmäßig ausgezeichnet. Hier finden Sie eine kleine Zusammenstellung der letzten Honorierungen.

Am 17.11.2022 erhielt Lena Krabbe für ihre Masterarbeit den VDE Bayern Award in der Kategorie Wissenschaft. Mit diesem Award zeichnet der VDE Bayern jedes Jahr herausragende wissenschaftliche Leistungen aus. Für die Realisierung von autonomen Fahrzeugen ist ein vollständiges und zuverlässiges Verstä...

Johanna Geiß und ihre Co-Autoren Erik Sippel und Martin Vossiek vom Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik (LHFT) haben auf der European Radar Conference (EuRAD) 2021 in London den Young Engineer Prize gewonnen. Ausgezeichnet wurde der Artikel “A Practical Concept for Precise Calibration of MIMO Radar Sy...

Christoph Birkenhauer vom Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik (LHFT) hat auf der IEEE International Conference on Microwaves, Communications, Antennas, Biomedical Engineering & Electronic Systems (IEEE COMCAS 2021) den European Microwave Association (EuMA) Student Paper Award für die Publikation C. Bi...

Benedikt Dorbath vom Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik (LHFT) hat beim 4. Symposium für Materialtechnik 2021 eine Auszeichnung für seinen herausragenden Vortrag im Rahmen des Symposiums erhalten. Ausgezeichnet wurde der Vortrag zur Publikation: „Innovative drahtlose Sensorkonzepte für das in-situ Mo...

Melanie Lipka und ihre Co-Autoren Stefan Brückner, Erik Sippel und Martin Vossiek vom Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik (LHFT) haben auf der 2020 European Radar Conference (EuRAD) im Rahmen der European Microwave Week (EuMW) in Utrecht (Niederlande) den Best Pitch Award gewonnen. In der Veröffentlic...

Matthias Gareis und seine Co-Autoren Patrick Fenske, Christian Carlowitz und Martin Vossiek vom Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik (LHFT) haben auf der 2020 IEEE International Conference on RFID (IEEE RFID 2020) in Orlando (USA) den Best Paper Award gewonnen. Ihr innovatives Lösungskonzept “Particle...

Melanie Lipka und ihre Co-Autoren haben auf der „13th German Microwave Conference 2020, GeMiC 2020” den „Best Student Paper Award“ gewonnen. Ausgezeichnet wurde der Beitrag: „On the Performance of Holograhic Extended Kalman Filters for Localization in Industrial Automation” – Autoren: M. Lipka, E. S...

In der Lehrveranstaltung für das SS2019 erhielten unsere Mitarbeiter M.Sc. Johanna Geiß und M.Sc. Matthias Gareis für die Übung Grundlagen der Elektrotechnik 2 jeweils einen Lehrqualitätindex (LQI) von 1,16 und 1,26 und damit jeweils den 2. Rang in den Kategorien Übung, GOP-Fach 5..19 und > 20 Rückl...

Am 21.11.2019 wurde Andreas Benedikter für seine Masterarbeit der VDE-Award 2019 verleihen. Mit dem VDE-Award zeichnet der VDE Bayern einmal jährlich herausragende technische und wissenschaftliche Leistungen aus.

Der Saturnmond Enceladus ist astrobiologisch besonders interessant, da unter seiner ...

Ingrid Ullmann und ihre Co-Autoren haben auf der European Radar Conference (EuRAD) 2019 in Paris den Best Paper Award gewonnen. Ausgezeichnet wurde der Beitrag „SAR-Based Non-Destructive Evaluation of Irregularly Shaped Objects with Simultaneous Estimation of Geometry and Permittivity“ – Autoren: I....

Mark Sippel und seine Co-Autoren haben auf der 28ten IEEE Konferenz EPEPS (Electrical Performance of Electronic Packages and Systems, 6.10.19 - 9.10.19) den Best Poster Award für den Beitrag „3D-Printed Bowtie Filter Created by High Precision NanoJet System Combined with Novel Printing Strategy“ – A...

Patrick Gröschel und seine Co-Autoren haben auf dem IEEE 5G World Forum 2019, 30.09. – 02.10.2019 einen Best Paper Award für den Beitrag „An Ultra-Versatile Massive MIMO Transceiver Testbed for Multi-Gb/s Communication“ – Autoren: P. Gröschel, M. Hehn, E. Sippel, R. Schober, R. Weigel, M. Vossiek un...

Frau Tatiana Pavlenko hat auf dem 2019 IEEE International Workshop on Metrology For Aerospace", Turin, Italien 19.-21. Juni 2019 einen best paper award (“Best Paper Presented by a Woman”) für den Beitrag "Wireless Local Positioning System for Controlled UAV Landing in GNSS-Denied Environment,” autho...